Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
30.04.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Am heutigen Tag soll eine Telefonkonferenz der Bundesländer mit dem BMEL stattgefunden haben. Leider liegen uns diesbezüglich - trotz Nachfragen und der Bitte um kurzfristige Mitteilung- noch keine Informationen vor (Stand: 21:35 Uhr).

 
29.04.2019

Das BMEL teilt uns soeben u. a. wie folgt mit:
Mit Verbalnote 2019/70946263 teilte die türkische Botschaft mit, dass die SBV- Zusatzbescheinigungen für tragende und nicht tragende Zuchtwiederkäuer (Rind, Schaf, Ziege) annulliert werden. Für den Export von Rindersamen wird weiterhin eine Zusatzbescheinigung benötigt.

Das vollständige Schreiben kann im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 
18.04.2019

Die Beschlüsse der Agrarministerkonferenz zum Thema Tiertransporte vom 12. April 2019 finden Sie im Bereich Interna.

 
17.04.2019

Das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat uns soeben (17. April 2019 08:22 Uhr) wie folgt mitgeteilt:
Sehr geehrte Damen und Herren,
beigefügt übersende ich Ihnen nachrichtlich einen Folgeerlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Thematik Transporte landwirtschaftlicher Nutztiere in bestimmte Drittländer außerhalb der Europäischen Union vom 16. April 2019.

Den Erlass finden Sie im Bereich Interna.

 
08.04.2019

Eine erste Einschätzung zu den Folgen des Urteils des Europäischen Gerichtshofes vom 7. Februar 2019 finden Sie im Bereich Interna.

 
01.04.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Das MUEEF Rheinland –Pfalz teilt uns soeben wie folgt mit (Gz.: 104-85 200-12-4/1/2019-1):

Sehr geehrte Damen und Herren,
es wird regelmäßig die Frage gestellt, warum Betriebe überhaupt noch gegen das Virus der Blauzungenkrankheit impfen sollten, wo doch das Verbringen PCR-negativ getesteter Tiere möglich ist und darüber hinaus günstiger als den ganzen Betrieb zu impfen. 
Die erleichterten innerstaatlichen Verbringungsmöglichkeiten werden voraussichtlich im Mai 2019 auslaufen (die Wärme lässt die Gnitzenpopulation drastisch steigen), so dass auch das innerstaatliche Verbringen von ungeimpften Tieren nur noch innerhalb der BT-Restriktionszone möglich sein wird.

 
29.03.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Aus Hessen wird uns soeben (V 54 – 19b 26 14 e -3-) wie folgt mitgeteilt:

Betreff: Tierseuchenbekämpfung_BTV - Verlängerung der erleichterten Verbringungsregelungen …
Tierseuchenbekämpfung; Blauzungenkrankheit

Hier: Verlängerung der erleichterten Verbringungsregelungen bis zum 30.04.2019

In der heutigen Telefonkonferenz haben sich die Vertreter von BMEL, PEI, FLI und den Bundesländern darauf verständigt, dass die Befristung für die erleichterten Verbringungsregelungen bis zum 30. April 2019 verlängert wird. Nach Ostern wird das FLI eine Risikobewertung zur Verfügung stellen, in der das Risiko der Verschleppung von BTV8 unter besonderer Berücksichtigung des Gnitzenaufkommens und intrauteriner BTV8-Infektionen bewertet werden wird. Zukünftige Regelungen werden von dieser Risikobewertung abhängig sein 

 
27.03.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie wir soeben von der U.E.C.B.V. erfahren, sind in Paliseul in der Region Luxemburg weitere Rinder positiv auf BTV 8 getestet worden. Die Untersuchungen dauern noch an.
Trotzdem ist jetzt ganz Belgien zum Sperrgebiet hinsichtlich BTV 8 erklärt worden.

Zu der Frage, ob dies möglicherweise eine Ausdehnung der Restriktionszonen in Deutschland zur Folge hat, liegen zur Zeit noch keine Informationen vor. Sobald dies der Fall sein sollte, informieren wir umgehend.

 
22.03.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Das MUEEF Rheinland –Pfalz teilt uns soeben wie folgt mit (Gz.: 104-85 200-12-4/1/2019-1#37):

Sehr geehrte Damen und Herren,
durch fehlende Informationen bei der Repellent-Behandlung der Kälber (welches Mittel, in welcher Dosierung, wann) – wie es das Memorandum zwischen DE und NL vorsieht - konnten in dieser Woche Tausende von Kälbern auf deutschen Sammelstellen nicht in die Niederlande verbracht werden.
Daher übersende ich Ihnen eine neue Tierhaltererklärung für Kälber in die Niederlande auf der diese Angaben explizit ausgefüllt werden können. Um den Kälber den kurzen Weg in die Niederlande und der Sammelstelle die Abfertigung zu ermöglichen, bitte ich bis auf Weiteres diese Tierhaltererklärung zu verwenden. Zusätzlich muss das Kalb natürlich vom Untersuchungsbefund des LUAs (negative Blauzungen-PCR) begleitet werden.
Die TRACES-Bescheinigung und die im Memorandum geforderte Ergänzende Gesundheitsbescheinigung wird von der Sammelstelle ausgefüllt.

Bitte leiten Sie diese Informationen schnellstmöglichst weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag 

 
21.03.2019
Blauzungenkrankheit BTV 6

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg teilt uns soeben (Az.: 33-9124.20) wie folgt mit:

Sehr geehrte Damen und Herren,
bezugnehmend  auf die Nachricht vom 21. Februar 2019 können wir Ihnen mitteilen, dass die Übergangsregelung zum Verbringen empfänglicher Zucht- und Nutztiere ohne gültigen Impfschutz aus dem Sperrgebiet in freie Gebiete Deutschlands (Option 4: negative PCR-Untersuchung und Repellentbehandlung innerhalb sieben Tagen vor dem Verbringen) voraussichtlich (Hervorhebung nicht im Original!) bis zum 30.06.2019 verlängert wird.

Diese Regelung kann vorzeitig beendet werden, wenn

  • eine neue entgegenstehende Risikobewertung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) vorgelegt wird oder
  • eine ausreichende Impfstoffverfügbarkeit nach Aussage des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) gegeben ist.

Daher wird weiterhin dringend die Impfung in den Beständen empfohlen soweit Impfstoffe verfügbar sind.

 
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

BUNDESTAGUNG 2020 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2020 findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in Haltern statt.

Sicherheit schafft Vertrauen!
Dr. Ellwanger & Kramm GmbH & Co.KG

Der BVVF hat eine Kooperation mit dem Versicherungsmakler Dr. Ellwanger & Kramm. Hier finden Sie maßgeschneiderte Versicherungslösungen speziell für die Vieh- und Fleischwirtschaft.

>>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport
 RA Steinke

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>