Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
15.06.2016

Die U.E.C.B.V. hat uns ein Schreiben der Animals’ Angels übermittelt.

Hierin werden Vorsichtsmaßnahmen beschrieben, um Hitzestress möglichst zu vermeiden und die Gesundheit der Tiere zu schützen.

Das Merkblatt kann im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 

 
01.06.2016

Die Lage der deutschen Landwirtschaft ist prekär. Dies zeigt nicht nur der vor Kurzem stattgefundene sogenannte Milchgipfel. Seit geraumer Zeit geht es um die pure Existenz vieler Betriebe; insbesondere der kleinen und mittelständischen Betriebe in den Regionen.

Wenn es die Politik mit dem Konzept Aus der Region für die Region ernst meint und den Worten auch Taten folgen sollen, dann ist es doch geradezu widersinnig und kontraproduktiv, wenn nun (auch) für die nachgelagerte Stufe der Landwirtschaft eine Maut auf allen Bundesstraßen erhoben werden soll. Dieses Geld füllt zwar den Bundeshaushalt, fehlt aber den Bäuerinnen und Bauern sofort (!), da die Transportkosten durch die Maut steigen werden.

 
01.06.2016

Herr Dr. Volker   W i s s i n g, MdL, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz wird auf der Bundestagung 2016 am 2. Juli 2016 in Speyer einen Vortrag zum

Quo vadis Agrar- und Wirtschaftsstandort Rheinland – Pfalz?

halten.

Weitere Referenten sind:

- Univ.-Prof. em. Dr. med. vet. habil. Dr. h. c. Jörg   H a r t u n g, ehem. Direktor des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover und
- Patrick   S t e i n k e, Syndikus der Bundesverbandes Vieh und Fleisch.

 

 
25.05.2016

Viele mögen es übersehen haben: Im Bundesgesetzblatt vom 16. März 2016 wurde unter der etwas sperrigen Überschrift Dritte Verordnung zur Änderung von Vorschriften zur Durchführung des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts auch die Aufbewahrungsfrist der sogenannten Lebensmittelketteninformation, in der Branche auch gerne als Standarderklärung" bezeichnet, festgelegt.

 
30.04.2016

Auf der Mitgliederversammlung des Vieh- und Fleischhandelsverbandes Baden-Württemberg e.V. am heutigen 30. April 2016 in Überlingen wurde Hans-Joachim Haug als 1. Vorsitzender des Vieh- und Fleischhandelsverbandes Baden-Württemberg e.V. gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurde Wolfgang Blohorn und Andreas Hauger in den Ämtern bestätigt.
Zu  Ehrenvorsitzenden wurden Fritz Brey (der bereits zum Ehrenvorsitzenden des ehemaligen Vieh- und Fleischhandelsverbandes Württemberg - Hohenzollern e. V. berufen wurde) und der ehemalige 1. Vorsitzende des Verbandes Baden, Fritz Kreis, ernannt.

 
23.04.2016
Bayerischer Vieh- und Fleischhandelsverband e. V.

Walter Behr wurde auf dem Verbandstag des Bayerischen Vieh- und Fleischhandelsverbandes e.V. am heutigen Tag in Bad Birnbach als 1. Vorsitzender des Bayerischen Vieh- und Fleischhandelsverbandes e. V. , ebenso wie seine beiden Stellvertreter, Michael Gasteiger (Paunzhausen) und Karl Witt (Legenfeld), einstimmig wiedergewählt.

 
21.04.2016

Das BMEL teilt uns mit, dass für Rinderexporte in die Türkei die Kontrollstelle in Haskovo gesperrt ist.

In dem Schreiben heißt es:
...Die bulgarische Kontaktstelle für Tierschutz hat darüber informiert, dass die Türkei aufgrund der gegenwärtigen Seuchenlage (Lumpy Skin Disease) in der Region Haskovo keine Lebendtiertransporte mehr in ihr Land lässt, die zuvor in Bulgarien am Kontrollpunkt Royal Haskovowe in Haskovo eine Pause eingelegt haben....


WIR BITTEN UM BEACHTUNG!

Das komplette Schreiben finden Sie Bereich Interna.

 
26.01.2016

Nach Jahren intensiver Bekämpfung der Tierseuche Rinder-Herpesvirus (Bovine Herpes Virus = BHV1) haben Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und das Saarland bei der EU-Kommission den Antrag zur Anerkennung als BHV1-freie Region gestellt.

 
11.01.2016

Informationen zur IGW 2016 finden sie im Bereich Interna.

 
17.12.2015

Am heutigen Donnerstag, 17. Dezember 2015 wurde im Bundesanzeiger die Entscheidung der EU-Kommission veröffentlicht, dass die Bundesländer Bremen, Hessen, Niedersachsen als BHV1-freie Regionen anerkannt sind.

Weiter im Bereich Interna.

 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeug­desinfektions­kontrollbücher, Standard­erklärungen, Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>