Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
28.01.2014

Aktuelle Informationen finden Sie im Bereich Interna.

 
21.01.2014

Auch die Mitglieder des Auschusses für Ernährung und Landwirtschaft stehen nun fest.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Interna.

 
13.01.2014

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, stehen die Ausschussvorsitzenden der Ausschüsse des neu gewählten Bundestages fest.

 - Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft soll Gita Connemann (49, CDU) werden.
- Renate Künast (58, Bündnis 90/Die Grünen) soll Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz werden.

 
27.11.2013

Im heute vorgestellten Koalitionsvertrag heißt es:

"Leitbild ist eine von Familien betriebene, regional verankerte, flächendeckende Landwirtschaft unterschiedlicher Strukturen und Produktionsweisen. Sie trägt zur Wertschöpfung, gut bezahlter Arbeit und sicheren Einkommen in den ländlichen Räumen bei. ..

 ...

Allgemeine gesetzliche Mindestlohnregelung

Gute Arbeit muss sich einerseits lohnen und existenzsichernd sein. Anderseits müssen Produktivität und Lohnhöhe korrespondieren, damit sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erhalten bleibt. Diese Balance stellen traditionell die Sozialpartner über ausgehandelte Tarifverträge her.
Sinkende Tarifbindung hat jedoch zunehmend zu weißen Flecken in der Tariflandschaft geführt. Durch die Einführung eines allgemein verbindlichen Mindestlohns soll ein angemessener Mindestschutz für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sichergestellt werden. ... ...

 

Den kompletten Koalitionsvertrag und die unsere Branche betreffenden Passagen können Sie im Bereich Interna herunterladen.

 
07.11.2013

VION hat sein Ziel, den Produktionsstandort in Wunstorf zu verkaufen, nicht realisieren können. Mit keinem der zahlreichen Interessenten konnte in den vergangenen Wochen eine Einigung über einen Mindestkaufpreis erreicht werden. Aus Sicht des Unternehmens gibt es nun keine Alternative als die Schließung der dortigen TK-Convenience-Produktion.

Weiter im Bereich Interna....

 
13.06.2013

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) hat uns die nachfolgende Pressemitteilung übermittelt:

BGN stundet Beiträge und berät beim Wiederaufbau/Hotline eingerichtet

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Auswirkungen des Hochwassers in den betroffenen Gebieten Deutschlands sind verheerend. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) bietet ihren betroffenen Mitgliedsbetrieben finanzielle Entlastungen an. ...

 
06.05.2013

1. BHV1-Sanierung

 

Die BHV1-Sanierung ist in Deutschland unterschiedlich weit fortgeschritten. Während Bayern bereits über den Status als BHV1- freie Region verfügt, streben weitere Bundesländer diesen Status ab 2014 an. Die damit verbundenen Zusatzgarantien erschweren den Handel mit Rindern aus NRW.

Ausweislich der Dokumentation in der HI-Tier Datenbank befinden sich in Nordrhein-Westfalen zurzeit in ca. 760 Beständen (von insgesamt 15.200 Milch- und Mutterkuhbeständen) noch knapp 14.700 BHV1-Reagenten. Diese Reagenten verteilen sich wie folgt:

    ca. 510 Bestände mit weniger als 10 Reagenten (ges.: ca. 1.400 Reagenten)

    ca. 250 Bestände mit mehr als 10 Reagenten (ges.: ca. 13.300 Reagenten)

Die Reagenten stellen eine ernsthafte Gefahr für die bereits sanierten Bestände dar. Für einen weiteren Fortschritt der Sanierung ist es daher nunmehr erforderlich, diese noch vorhandenen Reagenten zeitnah aus den Beständen zu entfernen oder alternativ für Bestände mit Reagenten die Impfung des Gesamtbestands durchzuführen.

Mit Erlass vom 27.03.2013 hat das MKULNV NRW die Veterinärämter angewiesen, folgende Maßnahmen in noch nicht BHV1-freien Betrieben anzuordnen:

Weiter im Bereich Interna

 
18.04.2013

Zu der Dritten Verordnung zur Änderung der BSE-Untersuchungsverordnung haben wir am 18. April 2013 gegenüber dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Stellung genommen.
Die Stellungnahme finden Sie im Bereich Interna.

 
18.03.2013

 

Die Bundesstadt Bonn beabsichtigt, wie andere Städte auch, einen sogenannten VeggieDay einzuführen. Gemeinsam mit anderen Verbänden haben wir heute ein Schreiben und eine Stellungnahme an den Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn versandt.

 Weiter im Bereich Interna.

 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeug­desinfektions­kontrollbücher, Standard­erklärungen, Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>