Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::   Flag De Flag Gb

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Nach dem Ergebnis des gestrigen Gespräches mit der EU-Kommission, Belgien und Niederlande wird diese Entscheidung in einer Sitzung des Ständigen Ausschusses am 16.05.2006 noch einmal an die aktuelle Seuchensituation angepaßt.
Voraussichtlich werden weitere Maßnahmen in Bezug auf das betroffene Gebiet in Nordrhein-Westfalen ergriffen. Dies sind u.a.:
 
Die deutsche Fassung der noch nicht notifizierten Entscheidung über Maßnahmen zum Schutz gegen die KSP in Deutschland und zur Aufhebung der Entscheidung 2006/274/EG (SANCO/10339/2006) liegt nunmehr vor.
 
Am Dienstag (09.05.2006) erneut Schweinepest in einem Tierbestand in Borken-Gemenwirthe aufgetreten.

Keulung von rund 750 Mastschweinen erfolgt noch heute im Laufe des Abends.
 
9.5.2006 - Im Kreis Borken in der Gemeinde Borken ist auf einem weiteren Hof die Schweinepest nachgewiesen worden. Der Betrieb mit rund 900 Mastschweinen war bei einer Kontrolle aufgefallen und hatte nach ersten Erkenntnissen Kontakt zu einem anderen von der Schweinepest betroffenen Betrieb im Kreis.
 
Das MUNLV hat uns soeben einen Erlass übermittelt.
Darin heißt es:
 
Informationen des Kreises Borken Der Kreis Borken hat eine Chronologie der Schweinepest im Internet veröffentlicht.
 
Die Tierseuchenverordnung zur Bekämpfung der Klassischen Schweinepest in Nordrhein-Westfalen (Schweinepest-Bekämpfungsverordnung) vom 8. Mai 2006 des MUNLV NRW (Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen) hinsichtlich der Tötung aller Schweine im Sperrbezirk ist veröffentlicht und nachfolgend abrufbar.
 
Unter Bezugnahme auf die neue Situation der Schweinepest im Gebiet von Borken hat sich heute der Ständige Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit mit der Angelegenheit befasst.

Das Ergebnis ist wie folgt:
 
Wie das MUNLV soeben mitteilte, wurde im Rahmen der Untersuchungen zur Aufhebung des Schweinepest-Sperrbezirkes im Kreis Borken ein neuer Fall der Klassischen Schweinepest festgestellt. Die EU-Kommission hat heute den Ständigen Ausschuß für Tiergesundheit und Lebensmittelkette einberufen und wird voraussichtlich eine diesbezügliche Entscheidung treffen.

Zur Abstimmung der erforderlichen Maßnahmen lädt das MUNLV heute zu einer Krisensitzung nach Düsseldorf ein.
 
Wie das MUNLV Düsseldorf soeben mitteilt, sind im Rahmen der Aufhebungsuntersuchungen in einem Schweinebestand im Sperrbzirk Borken unklare Labor-Befunde aufgetreten, die der Abklärung bedürfen. Vorsorglich wird der Bestand getötet und mit der Zellkultur untersucht. Abschließende Ergebnisse werden für Montag erwartet. Dieses Geschehen wird als Verdachtsfall in Tierseuchennachrichtensystem (TSN) eingestellt. Die Veterinärbehörden wurden angewiesen, bis zum Vorliegen endgültiger Ergebnisse keine Genehmigungen für das Verbringen von Schweinen aus dem "Kerngebiet" (Regierungsbezirke Arnsberg; Düsseldorf und Münster) nach außerhalb zu erteilen.
 
Suche
Anmelden
Kennung

Passwort

Sicherheit schafft Vertrauen!
Dr. Ellwanger & Kramm GmbH & Co.KG

Der BVVF hat eine Kooperation mit dem Versicherungsmakler Dr. Ellwanger & Kramm. Hier finden Sie maßgeschneiderte Versicherungslösungen speziell für die Vieh- und Fleischwirtschaft.

>>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport
© RA Steinke

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>