Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
10.01.2008
Im Europäischen Parlament liegt eine Schriftliche Erklärung zu der Untersuchung des Machtmissbrauchs durch große Supermarktketten, die in der Europäischen Union tätig sind, und zu entsprechenden Abhilfemaßnahmen (Nr. 00 88/2007) vor.
 
09.01.2008
Rainer Wagner,  Präsident des Bundesverbandes Vieh und Fleisch (BVVF) und des Bundesfachverbandes Fleisch e. V. (BFF e. V.)

Der Präsident des Bundesfachverbandes Fleisch e. V. (BFF e. V.), Rainer Wagner, lehnt in einem Interview mit der „Thüringer Allgemeinen“ Untergrenzen für die Fleischbranche ab.

Gleichzeitig betont Wagner, dass „wer seine Arbeitskraft in Vollzeit einsetzt, der muss von seinem Lohn auch leben können“.

Das vollständige Interview finden Sie im Bereich Interna.

 
02.01.2008
Standarderklärung im Standardblock (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Vervielfältigung, Download, etc. nicht gestattet

Das BMELV hat uns dankenswerterweise die sogenannte Standarderklärung nun auch in den folgenden Sprachen übermittelt:

 
24.12.2007

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle wünschen den Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Vieh und Fleisch, Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Ihren Familien

FROHE WEIHNACHTEN  

und

ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2008.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und stehen Ihnen ab dem 2. Januar 2008 wieder mit Rat und Tat zur Verfügung.

 
11.12.2007

Die EU-Kommission hat in einem Schreiben an das polnische Landwirtschaftsministerium die Auffassung des BVVF bestätigt:

Hiernach kann die Veterinärbehörde an der Ausfuhrstelle („exit point“) - in diesem Fall in Polen - zwar Anmerkungen auf dem T5 machen, wenn sie der Auffassung ist, dass Verstöße gegen die Verordnung (EG) Nr. 1/2005 vorliegen, sie muss aber das T5 an die zuständige Zahlstelle zurücksenden.

Der BVVF hatte in Gesprächen mit der Kommission und der U.E.C.B.V. immer auf die Problematik der Nichtzurücksendung des T5 hingewiesen und die nunmehr bestätigte Auffassung vertreten.

Das Dokument kann  im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 
10.12.2007

Das BMELV hat uns das amtliche Vorzertifikat für die Verbringung von lebenden Schweinen innerhalb der Europäischen Union, die zur Schlachtung bestimmt sind und deren Fleisch zur Ausfuhr in die Russische Föderation bestimmt ist (Stand: 07.12.07) übermittelt.

Dieses kann zusammen mit dem Anschreiben im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 
03.12.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Bern, 03.12.2007 - Bei Ziegen in Nunningen, Kanton Solothurn, ist ein neuer Ausbruch der Blauzungenkrankheit entdeckt worden. Es handelt sich um den 5. Ausbruch in der Schweiz. Die Blauzungenkrankheit ist eine für den Menschen ungefährliche Tierseuche.

Der betroffene Betrieb befindet sich innerhalb der bestehenden Schutzzone.

Mehr im Bereich Interna .

 
30.11.2007

Die BLE hat uns die Meldung Nr. 9 über die in Deutschland eingereichten Anträge vom 26.11.2007 bis 28.11.2007 üermittelt.

Mehr im Bereich Interna .

 
30.11.2007

Die VERORDNUNG (EG) Nr. 1410/2007 DER KOMMISSION vom 29. November 2007 zur Festsetzung der Ausfuhrerstattungen für Schweinefleisch ist im heutigen Amtsblatt der EU veröffentlicht worden. Sie gilt ab dem 30. November 2007.

Mehr im Bereich Interna.

 
29.11.2007

Der Verwaltungsausschuss Schweinefleisch hat nach Mitteilung der U.E.C.B.V. heute beschlossen, dass es eventuell ab dem morgigen Freitag, 30. November Ausfuhrerstattungen geben wird. Abhängig ist dies davon, ob eine Veröffentlichung noch am 30. November 2007 im Amtsblatt der EU erfolgen kann.

Die Erstattungssätze können Sie im Bereich Interna einsehen.

 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 26 27 28 29 30 31 32 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>