Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
23.03.2007
Salmonella

Die Schweine-Salmonellen-Verordnung ist im Bundesgesetzblatt vom 23. März 2007 veröffentlicht worden und tritt am 24. März 2007 in Kraft.

Mehr im Bereich Interna.

 

 
21.03.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Darmstadt (rp) Ein neuer Fall der Blauzungenkrankheit bei Rindern, die nicht auf Menschen übertragen werden kann, wurde im Landkreis Mainz-Bingen in der Gemeinde Guntersblum amtlich festgestellt. Das Regierungspräsidium Darmstadt hat deshalb im Umkreis von 20 km um den betroffenen Tierbestand die bereits in Südhessen bestehende 20-km-Zone ausgeweitet. Betroffen hiervon sind die Landkreise Bergstrasse, Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die folgenden Gebiete:

 
20.03.2007

hier:       Aufhebung des Einfuhrverbotes

Die Deutsche Botschaft Neu Delhi hat ein Schreiben des indischen Landwirtschaftsministeriums übersandt, mit dem das Einfuhrverbot für Geflügel und andere Vögel und deren Erzeugnisse sowie für Schweine, Schweinefleisch und Schweinefleischerzeugnisse aus Deutschland wieder aufgehoben wird.

Mehr im Bereich Interna.

 

 

 
19.03.2007
VFZ-Sonderveröffentlichung Tiertransporte Die VFZ-Handelszeitung veröffentlicht in ihrer neuesten Ausgabe vom Dienstag, den 20. März 2007, ein Spezialheft zum Thema Tiertransporte: So transportiere ich richtig!
Weitere Informationen unter www.v-f-z.de.
 
19.03.2007
Das BMELV teilt uns mit:
Veterinärbescheinigung
Sehr geehrte Damen und Herren,
auf mein Schreiben vom 23.08.2005 – Az.: 324-3731-MRO/1 – nehme ich Bezug und übersende anliegend die geänderte, zwischen dem deutschen und dem marokkanischen Veterinärdienst abgestimmte Veterinärbescheinigung für die Ausfuhr von Zuchtrindern aus der Bundesrepublik Deutschland in das Königreich Marokko (Stand: 01.03.2007) sowie den ebenfalls abgestimmten Veterinär-Rinderpass für Zuchtvieh nach Marokko (Stand: 01.03.2007).
Die Änderung der Veterinärbescheinigung sowie des Rinderpasses wurde wegen des Auftretens der Blauzungenkrankheit in Deutschland notwendig.

Mehr im Bereich Interna ...
 
19.03.2007
Das BMELV hat uns den überarbeiteten Entwurf einer Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts übermittelt.
Dieser Entwurf enthält unter anderem auch die „Mindestanforderungen“ für die sogenannte Lebensmittelketteninformation. Der komplette Entwurf nebst Begründung und Vorblatt kann im Bereich Interna heruntergeladen werden. Sollten Sie zu dem Entwurf Stellung nehmen wollen, bitten wir um Rückmeldung bis spätestens 26. März 2007
 
17.03.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das BMELV teilt Folgendes mit:
Als Anlage übersende ich mit der Bitte um Kenntnisnahme ein drittes Multilaterales Übereinkommen zwischen B, D, F, L und NL zum Verbringen von Wiederkäuern infolge der Blauzungenkrankheit. ... Es ist vorgesehen, dass das Protokoll noch heute von den Leitenden Veterinärbeamten der 5 beteiligten MS unterzeichnet wird.
Das Multilaterale Übereinkommen vom 15.01.2007 wird gleichzeitig außer Kraft gesetzt
.
Alle Dokumente finden Sie im Bereich Interna.
 
15.03.2007
In ihren jeweiligen Stellungnahmen zur Änderung des nordrhein-westfälischen Ausführungsgesetzes zum Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetzes haben sowohl der Vieh- und Fleischhandelsverband Nordrhein-Westaflen e. V. als auch der Fachverband Fleisch NRW die geplanten Änderungen grundsätzlich begrüßt.
In den Schreiben heißt es:
Grundsätzlich wird die Änderung des nordrhein-westfälischen Ausführungsgesetzes zum Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz von uns begrüßt, da mit der Änderung auch eine Preisreduzierung im Bereich der Schlachtnebenprodukte zu erwarten ist.
Erlauben Sie uns dennoch folgende Anregungen und Anmerkungen:

Mehr im Bereich Interna.
 
15.03.2007
Peter Hauk, MdL
 - Minister für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg Landestierschutzbeirat kritisiert bürokratische Regelungen der aktuellen EU-Vorschriften zum Tiertransport / Einfuhr von Hunde- und Katzenfellen muss EU-weit wirksam verboten werden
In einer Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg vom 12.03.2007 heißt es unter anderem:
 
15.03.2007
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET! Das MUFV hat auf unsere Schreiben vom 16. und 28. Februar 2007 geantwortet.
Unter anderem heißt es in dem Schreiben, dass die Bundesländer Schulungen gegenseitig anerkennen sollen.
Alle erwähnten Schreiben können im Bereich Interna heruntergeladen werden.
 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 45 46 47 48 49 50 51 ⋅⋅⋅ 79 80 81
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>