Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
28.06.2007
Pressekonferenz Bündnis gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung in der Fleischwirtschaft 28. Juni 2007

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat heute das Bündnis gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung in der Fleischwirtschaft mit der Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.V. (ANG), dem Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie e.V. (BVDF), dem Bundesverband Vieh und Fleisch (BVVF), der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE), dem Deutschen Fleischer-Verband e.V. (DFV), dem Deutschen Raiffeisenverband e.V. (DRV), der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), dem Verband der Fleischwirtschaft e.V. (VDF) und dem Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG) geschlossen.

Mehr im Bereich Interna.

 
20.06.2007

Das BMELV teilt uns mit, dass am 20. Juni 2007 im Landkreis Warendorf, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, der  4.  BSE-Fall im Jahr 2007 amtlich festgestellt wurde. Bei dem betroffenen Tier handelt es sich um einTier, das am 1. August 1999 in Nordrhein-Westfalen geboren wurde.

Im Vergleichzeitraum 2006 wurden bis zu diesem Tag (20. Juni 2006) bereits 9 Fälle bestätigt.

Mehr im Bereich Interna.

 

 
12.06.2007

Die Landwirtschaftsminister der Europäischen Union haben am 11. Juni 2007 darauf geeinigt, die Bedingungen für die Vermarktung des Fleischs von Rindern bis zum Alter von zwölf Monaten klarer zu regeln.

Mehr  im Bereich Interna.

 
11.06.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Letzte Woche Mittwoch hat Deutschland den Dienststellen in Brüssel einen neuen Fall von Blauzungenkrankheit gemeldet. Im Rahmen des Überwachungsprogramms sind mittels des PCR-Tests zwei infizierte Kälber gefunden worden. Dies bestätigte Prof. Dr. Zwingmann anläßlich der Bundestagung in Freiburg.

Mehr  im Bereich Interna.

 
11.06.2007

Die Rinderhalter in Deutschland werden künftig aller Voraussicht nach zumindest ein Stück weit von bürokratischen Auflagen entlastet. Der Bundesrat sprach sich am vergangenen Freitag in seiner Stellungnahme zu der vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegten Viehverkehrsverordnung dafür aus, beim Verbringen innerhalb Deutschlands künftig auf den Rinderpass zu verzichten. Rinderhalter müssten damit im innerstaatlichen Verkehr Besitzer- und Standortwechsel nur noch der Rinderdatenbank melden. Für wichtige Daten über das Rind dient das Stammdatenblatt, das den Rinderhaltern für jedes neu geborene Tier künftig auch in maschinenlesbarer Form zugeschickt wird.

Mehr  im Bereich Interna.

 
06.06.2007
Ukraine

Das BMELV teilt uns Folgendes mit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Leiter des Staatlichen Departments für Veterinärmedizin im ukrainischen Ministerium für Agrarpolitik hat mit Schreiben an das BMELV vom 29.05.2007 die Einhaltung der Verpflichtungen gemäß Anhang IV Ziffer III. E der Verordnung (EG) Nr. 999/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates, in der derzeit geltenden Fassung, bestätigt.

Mehr  im Bereich Interna.

 
31.05.2007

Der bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten Josef Miller hat dem Verband auf sein gemeinsam mit der ADR verfasstes Schreiben vom 2. März 2007 nun nochmals geantwortet.

In dem Schreiben heißt es:

 
30.05.2007
Friedlinde Gurr-Hirsch: Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg

N E U    -   A K T U E L L:

Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg Friedlinde    G u r r - H i r s c h, MdL, kommt zur Bundestagung!

Mehr im Bereich Interna.

 

 
30.05.2007

Das BMELV teilt uns mit, dass am 21. Mai 2007 im Landkreis Nordwestmecklenburg, Mecklenburg-Vorpommern, der 3.  BSE-Fall im Jahr 2007 amtlich festgestellt wurde. Bei dem betroffenen Tier handelt es sich um einTier, das am 21. Juli 1999 in Mecklenburg-Vorpommern geboren wurde.

Im Vergleichzeitraum 2006 wurden bis zu diesem Tag (21. Mai 2006) bereits 7 Fälle bestätigt.

Mehr im Bereich Interna.

 
25.05.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Verband mahnt 1:1 Umsetzung an

Die bereits lang erwartete Entscheidung der Kommission ist endlich im Amtsblatt erschienen. Danach ist es eu-rechtlich (!) möglich, Wiederkäuer aus der 20-km-Zone nicht nur in das Inland, sondern auch in andere Mitgliedstaaten oder Drittländer zu verbringen. Das Herkunfts- und das Bestimmungsland müssen sich auf die Regeln für den Versand verständigt haben.

 
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

BUNDESTAGUNG 2019 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2019 findet vom 20. Juni bis 23. Juni 2019 in Bad Zwischenahn statt.

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>