Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
22.02.2012
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2012 findet vom 10. bis 13. Mai 2012 in Garmisch-Partenkirchen statt.

Schon angemeldet?

Das Anmeldeformular finden Sie  im Bereich Interna.

 
22.02.2012
Russische Föderation

Das BMELV teilt uns soeben wie folgt mit:

Ausfuhr von Wiederkäuern und deren Erzeugnissen aus der Bundesrepublik Deutschland in die Russische Föderation;

hier: Einfuhrverbot wegen Schmallenberg-Virus (SBV)

Sehr geehrte Damen und Herren,
einer Pressemitteilung des Föderalen Dienstes für veterinärrechtliche und und phytosanitäre Überwachung der Russischen Föderation (ROS) vom 31. Januar 2012 kann entnommen werden, dass ROS befristete Sperren für Lieferungen aus Ländern, in denen das Schmallenberg- Virus nachgewiesen wurde, verhängt hat. ...

Weiter  im Bereich Interna.

 
08.02.2012
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat mit Schreiben vom 31. Januar 2012 an die Regierungspräsidien Kassel, Gießen und Darmstadt – Veterinärdezernate –auf folgendes hingewiesen:

 Tierschutz; Transport von Rindern

Aufgrund mehrerer Einzelfälle beim Abfertigen insbesondere von mehrstöckigen Rindertransporten weise ich auf folgendes hin:

Als Auslegungsgrundlage bei der Bemessung der Rückenfreiheit (Abstand der Türe zur oberen Begrenzung des Transportfahrzeugs) ist das von der Arbeitsgemeinschaft Tierschutz der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz erarbeitete Handbuch Tiertransporte (in FIS-VL) heranzuziehen. Hierbei wird auf den Seiten 32 und 33 auch auf die Fahrzeughöhe Bezug genommen.

Wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, dass die Einhaltung tierschutzrechtlicher Belange möglicherweise einen Verstoß gegen die Bestimmungen der Straßenverkehrszulassungsverordnung verursacht, sollte die jeweils zuständige Dienststelle der Hessischen Polizei um Beurteilung gebeten werden. …

Weiter im Bereich Interna.

 
17.01.2012
Standarderklärung im Standardblock (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Vervielfältigung, Download, etc. nicht gestattet

Das BMELV hat sich in einem Schreiben unter anderem aufgrund der Anfrage unseres Verbandes vom 2. Januar 2012 zu dem Verlangen einiger süddeutscher Veterinäre geäußert, die eine neue Standarderklärung für die Anlieferung von Schlachttieren fordern.

 Das BMELV stellt klar, dass eine Änderung der sogenannten Standarderklärung nur durch Bundesrecht möglich ist und diese Änderung nicht erfolgt ist.

 Weiter teilt dass BMELV wie folgt mit:

 Sofern von der zuständigen Behörde zur Durchführung anderer Regelungen über die Standarderklärung hinaus die Vorlage weiterer Erklärungen erbeten wird, kann der Lebensmittelunternehmer dies im Zusammenhang mit der Standarderklärung tun, eine rechtliche Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht.

Das Bestehen einzelner Veterinäre auf die geänderten Standarderklärungen ist daher nicht nachvollziehbar.

Bei Rückfragen oder Problemen können Sie sich gerne an die Bundesgeschäftsstelle wenden.

Das Schreiben des BMELV finden Sie im Bereich Interna.

 
22.12.2011

Das BMELV teilt uns soeben wie folgt mit:

"Betreff: Ausfuhr von Rindfleisch nach Südafrika; Veterinärzertifikat
Datum: 22. Dec 2011 16:22

Sehr geehrte Damen und Herren,
anliegend übersende ich das Veterinärzertifikat für die Ausfuhr von gefrorenem Rindfleisch und bestimmten Schlachtnebenprodukten nach Südafrika.

Es ist ab sofort zu verwenden. Liefern dürfen nur gelistete Schlacht- und Zerlegebetriebe (...), Export nur direkt aus DE gemäß der für jede Sendung obligatorischen Einfuhrgenehmigung aus ZFA. ...

Das Zertifikat und den Link für die gelisteten Schlacht- und Zerlegebetriebe finden Sie im Bereich Interna.



 
06.12.2011
Russische Föderation

Das BMELV teilt uns soeben wie folgt mit:

 "Sehr geehrte Damen und Herren,
vom 23.11. bis 1. Dezember 2011 setzten neun Mitarbeiter der Veterinärdienste der Russischen Föderation und der Republik Belarus das im Oktober begonnene Systemaudit in Deutschland fort. In der Eingangsbesprechung am 24. November 2011 wurden im BMELV die Organisation der Veterinärverwaltung in Deutschland, die Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung sowie der mehrjährige nationale Kontrollplan dargestellt.

Weiter im Bereich Interna.

 
22.11.2011
Russische Föderation

Das BMELV teilt uns soeben wie folgt mit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei übersende ich - ... - die Leitlinien zu Eiprodukten, Fleischerzeugnissen, Gelatine und Kollagen und Fisch.

.....

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag...

Die Leitlinien zu Fleischerzeugnissen, Gelatine und Kollagen können im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 
11.11.2011
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Am 10. November 2011 hat die Europäische Kommission ihren seit geraumer Zeit erwarteten Bericht über den Einfluss der Verordnung 1/2005 auf den Tierschutz beim Transport veröffentlicht. Der mit nur 15 Seiten überraschend kurze Bericht stellt den Tiertransporteuren ein gutes Zeugnis aus. Bereits im Titel ihrer Presseerklärung verweist die Brüsseler Behörde auf die Verbesserungen, die seit dem Geltungsbeginn der VO 1/2005 festgestellt wurden. Wie angekündigt enthält der Bericht keine Legislativvorschläge und der zuständige Gesundheitskommissar Dalli stellt unmissverständlich fest, dass die Kommission bis auf weiteres eine bessere Durchsetzung des bestehenden Rechts anstrebt und Forderungen nach einer Änderung der Verordnung ablehnt.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Interna und in der SCHNELLINFORMATION VIEH UND FLEISCH 46/2011.

Den Bericht können Sie im Bereich Interna herunterladen.

Eine erste Stellungnahme sehen Sie unter VFZ-TV.

 

 
27.10.2011
Russische Föderation

Das BMELV teilt uns soeben auf Nachfrage mit, dass die befristete Sperre ab dem 15. November 2011 (und nicht ab dem 7. November 2011) für die Einfuhr von Schlachtschweinen aus Deutschland in die Russische Föderation verhängt wird.

Sobald uns eine schriftliche Mitteilung vorliegt werden wir diese in den Bereich Interna einstellen.

 
27.10.2011

Seit dem heutigen Tag gilt gemäß der Vierten Verordnung zur Änderung TSE-rechtlicher Verordnungen dass auch Rinder, die in Polen, der Slowakei oder der Tschechischen Republik geboren wurden und in Deutschland geschlachtet werden, erst ab einem Alter von 72 Monaten auf BSE getestet werden müssen.

Die Verordnung finden Sie im Bereich Interna.

 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 8 9 10 11 12 13 14 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>