Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
24.12.2005
Im Verwaltungsausschuss Rindfleisch wurde am 23.12.2005 die Abschaffung der Exporterstattungen für lebende Schlachtrinder beschlossen. Begründet wird dies folgendermaßen:
 
22.12.2005
Mariann Fischer Boel, die für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung zuständige Kommissarin, gibt bekannt, dass ab sofort keine Erstattungen mehr für die EU-Ausfuhren lebender Rinder gewährt werden sollen. Dieser Vorschlag ergeht nur zwei Tage nachdem sich die EU verpflichtet hat, sämtliche Ausfuhrsubventionen in der Landwirtschaft bis Ende 2013 im Rahmen eines globalen Abkommens abzuschaffen, das im Anschluss an die WTO-Verhandlungen über die Förderung des internationalen Handels geschlossen wurde.
 
22.12.2005
Nach Fusionskontrolle: Die EU-Kommission stimmt der Übernahme des deutschen Schlachthofkonzerns Südfleisch durch die niederländische Sovion-Gruppe zu.
 
22.12.2005
Am 22. Dezember 2005 wurde im Amtsblatt der EU die Verordnung (EG) Nr. 2076/2005 vom 05. Dezember 2005 veröffentlicht. Diese dient zur Festlegung von Übergangsregeln für die Durchführung der Verordnungen (EG) Nr. 853/2004, 854/2004 und 882/2004 des Europäischen Parlaments und Rates sowie zur Änderung der Verordnungen (EG) Nr. 853/2004 und (EG) Nr. 854/2004.
 
29.11.2005
Ausnahmeregelung beim Verbringen der Rinder wird nicht, wie bisher angenommen, um 1 Jahr verlängert.
 
16.11.2005
(c) DIE ZEIT 10.11.2005 Nr.46) - Mit 18000 Eingriffen ist der Austausch von Herzklapppen die zweithäufigste Herzoperation in Deutschland, gleich nach der Bypass-Operation. Die Alternative zur "klappernden" künstlichen Klappe sind biologische Klappen beispielsweise vom Schwein. Sie lassen sich implantieren, ohne dass die Blutgerinnung gehemmt werden muss. Das allerdings hat seinen Preis. Die Bioprothesen sind nach 10 bis 15 Jahren verschlissen und müssen ausgetauscht werden. >>>
 
16.11.2005
Nach zweijähriger Erprobung ist jetzt ein System zur Rückverfolgbarkeit mit Hilfe eines "genetischen Fingerabdruckes" serienreif. 38 fränkische Ferkelerzeuger und Mäster nutzen das System und bürgen mit Ihrem Namen für die Qualität.
 
28.10.2005
QS will Zeichen setzen und präsentiert das neue QS-Prüfzeichen, das auf dem QS-Kongress Zukunft in Halle vorgestellt wurde. Mit diesem Zeichen sollen die Anstrengungen aller Beteiligten im QS-System den Verbrauchern zukünftig deutlich kommuniziert werden.

 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeug­desinfektions­kontrollbücher, Standard­erklärungen, Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>