Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
29.03.2019rss_feed
Blauzungenkrankheit BTV 6

Blauzungenkrankheit: u. a. Hessen - Verlängerung der erleichterten Verbringungsregelungen 

Aus Hessen wird uns soeben (V 54 – 19b 26 14 e -3-) wie folgt mitgeteilt:

 

Betreff: Tierseuchenbekämpfung_BTV - Verlängerung der erleichterten Verbringungsregelungen …
Tierseuchenbekämpfung; Blauzungenkrankheit

Hier: Verlängerung der erleichterten Verbringungsregelungen bis zum 30.04.2019

In der heutigen Telefonkonferenz haben sich die Vertreter von BMEL, PEI, FLI und den Bundesländern darauf verständigt, dass die Befristung für die erleichterten Verbringungsregelungen bis zum 30. April 2019 verlängert wird. Nach Ostern wird das FLI eine Risikobewertung zur Verfügung stellen, in der das Risiko der Verschleppung von BTV8 unter besonderer Berücksichtigung des Gnitzenaufkommens und intrauteriner BTV8-Infektionen bewertet werden wird. Zukünftige Regelungen werden von dieser Risikobewertung abhängig sein 

Für Kälber, die aus Hessen über eine Sammelstelle in Niedersachsen in die Niederlande verbracht werden sollen, müssen auf der Sammelstelle die im Memorandum geforderten Gesundheitsbescheinigungen ausgestellt werden. Um den Tierärzten, die in den Sammelstellen die Dokumente ausstellen, die dafür notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen, müssen die Kälber von der angehängten, vollständig ausgefüllten Tierhaltererklärung begleitet sein. Andernfalls ist ein Verbringen in die Niederlande über eine Sammelstelle in Niedersachsen nicht möglich. Es wird empfohlen, für alle Kälber, die für die Niederlande bestimmt sind und nicht direkt verbracht werden, eine Tierhaltererklärung auszufüllen und neben dem negativen Untersuchungsbefund (PCR-Untersuchung) dem Transporteur mitzugeben.

Um nach der Feststellung des BTV8-Ausbruchs in Baden-Württemberg im Dezember letzten Jahres die Zeit bis zur möglichen Durchführung einer Grundimmunisierung und der Entwicklung eines belastbaren Immunstatus gegen BTV8 bei Wiederkäuern zu überbrücken, wurden in Hessen die Laboruntersuchungskosten zunächst befristet bis zum 28.02.2019 aus Landesmitteln finanziert. Die Kostenübernahme wurde Ende Februar für einen weiteren Monat verlängert. Eine erneute Verlängerung ist nicht vorgesehen. Damit sind ab dem 01.04.2019 Untersuchungen auf BTV8 kostenpflichtig. Kostenfrei für den Einsender sind weiterhin Untersuchungen im Falle des Verdachts auf Blauzungenkrankheit sowie die Monitoring-Untersuchungen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Die Tierhaltererklärung kann nachfolgend heruntergeladen werden.

HINWEIS: Bitte klären Sie vor dem Transport mit dem zuständigen Veterinäramt eventuell offene Fragen ab!

 



Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

BUNDESTAGUNG 2019 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2019 findet vom 20. Juni bis 23. Juni 2019 in Bad Zwischenahn statt.

Sicherheit schafft Vertrauen!
Dr. Ellwanger & Kramm GmbH & Co.KG

Der BVVF hat eine Kooperation mit dem Versicherungsmakler Dr. Ellwanger & Kramm. Hier finden Sie maßgeschneiderte Versicherungslösungen speziell für die Vieh- und Fleischwirtschaft.

>>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>