Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
10.10.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das MUFV teilt uns soeben Folgendes mit:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
beigefügte aktualisierte Regelungen zur Blauzungenkrankheit für das Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) während der Flugzeit der Vektoren sowie für das Auftreiben auf Ausstellungen und Märkten mit Stand vom heutigen Tage übersende ich Ihnen mit der Bitte um gefl. Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
gez. Andreas Wolfert"
 
10.10.2006
Die Entscheidung der Kommission zur Festlegung der Leitlinien, mit denen Kriterien für die Durchführung von Audits gemäß der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über amtliche Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts sowie der Bestimmungen über Tiergesundheit und Tierschutz festgelegt werden, wurde heute im Amtsblatt der EU veröffentlicht.
 
10.10.2006
Bundesverbraucherminister Horst Seehofer stellte heute in Berlin, als Konsequenz aus den Gammelfleisch-Vorkommnissen, den Reformbedarf der Lebensmittelüberwachung in den Vordergrund.
 
10.10.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Zum Gefährdungsgebiet (20-Kilometer-Zone) gehören:

der gesamte Regierungsbezirk Köln,

im Regierungsbezirk Düsseldorf die kreisfreien Städte Remscheid, Solingen, Mönchengladbach, Wuppertal, Düsseldorf, Duisburg, Krefeld, Mülheim, Oberhausen und Essen und die Kreise Mettmann, Neuss, Viersen sowie im Kreis Kleve die Städte Geldern und Straelen und die Gemeinden Issum, Kerken, Rheurdt und Wachtendonk und im Kreis Wesel die Städte Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und die Gemeinde Alpen,

im Regierungsbezirk Arnsberg die kreisfreien Städte Bochum, Dortmund, Hagen, Hamm und Herne, der Ennepe-Ruhr-Kreis und der Märkische Kreis sowie im Hochsauerlandkreis die Stadt Arnsberg, im Kreis Soest die Städte Soest und Werl und die Gemeinden Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Welver und Wickede, im Kreis Unna die Städte Bergkamen, Fröndenberg, Kamen, Lünen, Schwerte, Selm, Unna und Werne und die Gemeinden Bönen und Holzwickede, im Kreis Olpe die Städte Olpe und Drolshagen und die Gemeinde Wenden, im Kreis Siegen-Wittgenstein die Städte Freudenberg und Siegen und die Gemeinde Neunkirchen,

im Regierungsbezirk Münster die Stadt Münster, Stadt Bottrop, Stadt Gelsenkirchen, Kreis Recklinghausen, Kreis Coesfeld mit den Gemeinden Olfen, Nordkirchen, Ascheberg, Lüdinghausen, Senden, Dülmen, Nottuln und Havixbeck, Kreis Warendorf mit den Gemeinden Ahlen, Beckum, Drensteinfurt und Sendenhorst.
(Quelle: Homepage MUNLV; http://www.munlv.nrw.de/sites/arbeitsbereiche/verbraucherschutz/blauzunge.htm)
 
09.10.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 BVVF-LESEVERSION:
ALLEINE VERBINDLICH IST DIE IM EBUNDESANZEIGER BZW. IM BUNDESANZEIGER
VERÖFFENTLICHTE FASSUNG! KEINE HAFTUNG UND / ODER GEWÄHR!
 
09.10.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das BMELV teilt uns soeben Folgendes mit:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
beigefügte Dritte Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Schutz vor der Verschleppung der Blauzungenkrankheit vom 9. Oktober 2006 wird heute im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht (www.ebundesanzeiger.de, eBAnz AT53 2006 V1) und tritt morgen in Kraft."

 
02.10.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das Virus der Blauzungenkrankheit ist in einem weiteren Rinderbestand aus Rheinland-Pfalz nachgewiesen worden. Dies ergaben Untersuchungen im nationalen Referenzlabor im Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems. Der Bestand liegt im Kreis Bitburg-Prüm im bisher schon ausgewiesenen 150-Kilometer-Gebiet. Eine Anpassung der bisherigen Gebietskulisse des 20-Kilometer-Radius erfolgt durch die Tierseuchenrechtliche Anordnung des Landesuntersuchungsamtes.
 
29.09.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Heute wurde der erste Fall von Blauzungenkrankheit in Rheinland-Pfalz festgestellt. Die aktuelle Pressemitteilung finden Sie nachfolgend.
 
29.09.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Aus Rheinland - Pfalz erreicht uns soeben folgende Nachricht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aus gegebenen Anlass weise ich nochmals auf die Regelungen zum Verbringen von Wiederkäuern auf Märkte bzw. Ausstellungen in der 20-km-Zone und deren Abtrieb hin:
 
29.09.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Der Entwurf einer Kommissionsentscheidung ist vom juritischen Dienst der Kommission am 29. September 2006 geprüft worden.
Er sieht unter anderem eine erhebliche Erweiterung der Gebietskulisse in Deutschland vor.
Mit einer Veröffentlichung wird in Bälde gerechnet.
 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 59 60 61 62 63 64 65 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>