Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
24.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das BMELV teilt Folgendes mit:
"Die Siebte Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Schutz vor der Verschleppung der Blauzungenkrankheit vom 24. November 2006 wird heute im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 28. November 2006 in Kraft. ..."
Die Verordnung und eine Leseversion finden Sie im Bereich Interna.
 
24.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Die Anordnung sowie eine Übersicht über die Blauzungenkrankheit mit Stand vom 23.11.06, 16.40 Uhr finden Sie im Bereich Interna.
 
22.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Teile des Landkreises Hameln-Pyrmont wurden durch Tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung
zum Schutz gegen die Blauzungenkrankheit vom 17. November 2006 zur 20 km Zone erklärt.

Die Allgemeinverfügung mit den entsprechenden Regelungen finden Sie im Bereich Interna
 
22.11.2006
(c) DVFB e. V. Die BSE Statistik finden Sie im Bereich Interna
 
22.11.2006
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verbraucherrechte beim Kauf von jungen Haustieren gestärkt. Nach einem Urteil dürfen etwa Fohlen von Pferdehändlern nicht als "gebrauchte" Sache verkauft werden. Die Unterscheidung zwischen "neuen" und "gebrauchten" Tieren ist für das Rückgaberecht bei später festgestellten Mängeln von Bedeutung. Die Verjährungsfrist bei neuen Sachen beträgt zwei Jahre, bei gebrauchten nur ein Jahr.

Die Pressemitteilung finden Sie im Bereich Interna
 
21.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Die U.E.C.B.V. hat uns aktuelle Informationen zu den Maßnahmen und Gebieten in Frankreich übermittelt.


Die Maßnahmen und Gebiete finden Sie im Bereich Interna
Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit >>>
 
21.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das BMELV teilt Folgendes mit:
"Das ungarische Landwirtschaftsministerium hat mitgeteilt, dass Ungarn Lieferungen sowie den Transit von lebenden Wiederkäuern, Sperma und Embryonen zulässt, die die Auflagen der Entscheidung 2005/393/EG der Kommission vom 23. Mai 2005 zur Abgrenzung von Schutz- und Überwachungszonen in Bezug auf die Blauzungenkrankheit und zur Regelung der Verbringung von Tieren innerhalb der und aus diesen Zonen erfüllen."

Die genauen Regelungen finden Sie im Bereich Interna
Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit >>>
 
17.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Freitag, 17.11.2006 11:15 Uhr

Bei einem Rind in einem Betrieb in Bad Bentheim ist am gestrigen Donnerstag, 16. November, der Ausbruch der Blauzungenkrankheit amtlich festgestellt worden. Derzeit wird der übrige Tierbestand (ca. 80 Rinder) beprobt.
Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat aus diesem Grund für alle empfängliche Tiere (Rinder, Schafe, Ziegen) haltenden Betriebe um den betroffenen Betrieb ein 20-km Sperrgebiet zum Schutz gegen die Verschleppung der Blauzungenkrankheit eingerichtet. Folgende Städte und Gemeinden liegen innerhalb dieser Sperrzone:
Bad Bentheim, Neuenhaus, Nordhorn und Schüttorf und die Gemeinden Engden, Halle, Isterberg, Lage, Ohne, Quendorf, Samern, Suddendorf und Wietmarschen.
Die Blauzungenkrankheit ist eine für den Menschen ungefährliche Tierseuche. Sie wird durch Stechmücken übertragen und kommt ursprünglich aus Afrika. Die Insekten kommen eigentlich nicht in nördlichen Klimazonen vor. Wie die Seuche dennoch nach Europa gelangen konnte, wird zurzeit erforscht.
 
17.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Das MUFV Rheinland-Pfalz teilt uns soeben Folgendes mit:
"beiliegend übersende ich die aktuelle Blauzungenkrankheit-Gebietskulisse (20-km-Zone) und den Entwurf der aktuellen tierseuchenrechtliche Anordnung des LUA vom 17.11.06, die am 20.11.06 veröffentlicht wird und am 21.11.06 in Kraft tritt. Die Erweiterung der 20-km-Zone wurde aufgrund eines Antikörpernachweises der Blauzungenkrankheit im Landkreis Bernkastel-Wittlich erforderlich. Damit schließt sich die Lücke zwischen den 20-km-Zonen im Norden und im Landkreis Trier-Saarburg. "

Die erwähnten Dokumente können Sie im Bereich Interna
herunterladen.

 
16.11.2006
Blauzungenkrankheit BTV 8 Nach amtlicher Feststellung der BT in Heidenrod-Niedermeilingen, Rheingau-Taunus-Kreis, hat uns das hessische Ministerium dankenswerterweise die aktuelle Gebietskulisse übersandt.
Bedingt durch die Ausweitung der 150 km-Zone, sind Bayern und Baden-Württemberg davon ebenfalls betroffen.

Weitere Informationen im Bereich Interna.
 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 54 55 56 57 58 59 60 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>