Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
12.09.2007

Das BMELV teilt uns soeben Folgendes mit:
"Wie soeben aus dem Ständigen Ausschuss in Brüssel mitgeteilt wird, besteht im Vereinigten Königreich auf einer weiteren Farm dringender MKS-Verdacht.
Aktuelle Info durch KOM:

Mehr im Bereich Interna.

 
11.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Die Zahl der von der Blauzungenkrankheit betroffenen Betriebe ist in den letzten Tagen auf 2.484 (10. September 2007)gestiegen. Die Krankheit ist für Menschen ungefährlich und befällt Rinder, Schafe, Ziegen sowie Wild-Wiederkäuer. Vor allem bei Schafen zeigen sich in diesem Jahr deutlich stärkere Symptome und es kommt wesentlich häufiger zu Todesfällen. Die stark steigende Fallzahl der letzten Tage hängt mit dem Lebenszyklus der Mücke (Gnitze) zusammen, die die Tierseuche überträgt und im Spätsommer besonders aktiv ist.

Mehr im Bereich Interna.

 
10.09.2007
Ursula Heinen, MdB,  Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Ursula Heinen erhielt heute im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz von Bundesminister Horst Seehofer die Ernennungsurkunde zur Parlamentarischen Staatssekretärin überreicht. Bei der Ernennung legte sie vor Bundesminister Seehofer als zuständigem Kabinettsmitglied den Eid auf die Verfassung ab. Sie tritt ihr neues Amt mit sofortiger Wirkung an.

 
07.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Das BMELV teilt uns Folgendes mit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sechzehnte Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Schutz vor der Verschleppung der Blauzungenkrankheit vom 6. September 2007 wird heute (07.09.2007)   im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt morgen (08.09.2007) in Kraft.

Mehr im Bereich Interna.

 
06.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Aufgrund zwei aktueller Blauzungenkrankheitsfeststellungen in Osterholz (bei Bremen) und Winsen-Stelle (Kreis Harburg) ist Schleswig-Holstein flächendeckend von tierseuchenrechtlichen Maßregelungen betroffen.

Mehr im Bereich Interna.

 
06.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die von der Blauzungenkrankheit betroffenen Landwirte. Das kündigte Umweltministerin Margit Conrad an. 50 Prozent der Entschädigung für die Landwirte für die Tierverluste über die Tierseuchenkasse werden vom Land übernommen. Ca. 500.000 Euro werden in 2007 dafür bereitgestellt.

Mehr im Bereich Interna.

 
06.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Nachdem sich die Blauzungenkrankheit auch im südlichen Teil des Landes weiter  ausbreitet und nun alle rheinland-pfälzischen Landkreise und Städte entweder direkt oder indirekt von der Tierseuche betroffen sind, hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) ganz Rheinland-Pfalz bis auf weiteres zum Restriktionsgebiet (20-Kilometer-Gebiet) erklärt. Damit gelten die Handelseinschränkungen für infizierte Tiere nun landesweit.

Mehr im Bereich Interna.

 
05.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Verschiedenen Pressemitteilungen ist zu entnehmen, dass das gesamte Landesgebiet Niedersachsens zum Beobachtungsgebiet für Blauzungenkrankheit erklärt worden ist.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das für ihren Betrieb zuständige Veterinäramt oder an die Geschäftsstelle ihres Landesverbandes.

 
05.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

Im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit in Thüringen sowie einem Fall in Bayern sind Beobachtungsgebiete mit einem Radius von 150 km (150 km-Zone) einzurichten. Davon sind auch Teile West- und Südwestsachsens betroffen.

Mehr im Bereich Interna.

 
05.09.2007
Blauzungenkrankheit BTV 8

In einer Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz heißt es:

 „Nachdem am Wochenende weitere Ausbrüche der Blauzungenkrankheit im Regierungsbezirk Kassel in den Kreisen Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder-Kreis aufgetreten sind, wurde der gesamte Regierungsbezirk nun zur 20-km-Zone erklärt. Damit liegt jetzt ganz Hessen in der 20-km-Zone. In dieser Zone gelten bestimmte Beschränkungen für den Handel mit Tieren empfänglicher Arten - insbesondere Rinder, Schafe und Ziegen. Die Ämter für Veterinärwesen und Verbraucherschutz in den Landkreisen und kreisfreien Städten erteilen Auskünfte über die einzuhaltenden Bedingungen und Anforderungen“, so der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Karl-Winfried Seif, heute in Wiesbaden.

Mehr im Bereich Interna.

 
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

BUNDESTAGUNG 2019 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2019 findet vom 20. Juni bis 23. Juni 2019 in Bad Zwischenahn statt.

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>