Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  

DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Haus der Vieh- und Fleischwirtschaft
Adenauerallee 176 • 53113 Bonn • Tel.: 02 28 / 28 07 93 • Fax: 02 28 / 21 89 08
DVFB - Deutscher Vieh- und Fleischhandelsbund e.V.

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:


Get Adobe Reader

 

Mit dem RSS-Feed
des DVFB e. V. auf dem
Laufenden bleiben:


 

Ihr Weg zu uns...
(Nur für Mitglieder)


Haus der Vieh und Fleischwirtschaft

 

Wir helfen Ihnen
bei Ihrem
Internetauftritt:


IntersoluteCMS
Kategorie
05.09.2008
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Das BMELV hat uns den Vorschlag der Kommission für die technischen Spezifikationen für Langstrecken-Tiertransportfahrzeuge übermittelt. Diesen und die Stellungnahme des Verbandes finden Sie im Bereich Interna.

 
15.08.2008
Vieh- und Fleischhandelsverband Hessen und Rheinland-Pfalz e. V.

Die Versammlung findet statt

 am       Samstag, den 13. September 2008, Beginn 14.00 Uhr
in der    Lehr- und Versuchsanstalt Neumühle – Bundesfachschule Vieh und Fleisch.

 

 
07.08.2008

Die EU-Kommission hat entschieden, die Exportbeihilfen für frisches und gefrorenes Schweinefleisch ab Freitag, 8. August 2008,  auszusetzen. Der Vorschlag wurde am heutigen Donnerstag im und vom Verwaltungsausschuss Schweinefleisch diskutiert und befürwortet. Dies bedeutet, dass für die Ausfuhr von frischem und gefrorenem Schweinefleisch ab dem 8. August 2008 keine Erstattungen mehr beantragt werden können.

 
01.08.2008
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Endlich (6 Tage vor Ablauf der Teilnahmemöglichkeit!) hat die EU-Kommission  den Fragebogen auf Deutsch ins Internet gestellt, allerdings kann nach wie vor nicht auf Deutsch angekreuzt werden und alleine verbindlich ist die englische Fassung.

Im Bereich Interna haben wir weitere Informationen, Tipps, Anmerkungen und Empfehlungen zum Umgang mit dem Fragenkatalog zusammengestellt:

Nochmals unsere Bitte: Werden Sie aktiv!

 
16.07.2008
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Unter dem Link http://ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dispatch?form=animaltransport können Interessierte bis zum 7. August 2008 ihre Meinung zum Thema Tiertransporte mitteilen.

Wir haben in Abstimmung mit der Arbeitgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter Tipps, Anmerkungen und Empfehlungen (siehe Interna - Meldung vom 2. Juli 2008) zum Umgang mit dem Fragenkatalog erarbeitet.

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle selbstverständlich zur Verfügung.

 
09.07.2008

Wie uns das BMELV soeben in einem Memorandum mitteilt, soll es demnächst möglich sein,

  • Kälber, die von geimpften Muttertieren geboren wurden, oder
  • natürlich immunisierte Kälber, oder
  • Kälber aus Haltungsbetrieben mit Überwachungsprogramm bzw. ohne Viruszirkulation,

aus Deutschland nach Italien zu verbringen.

Weitere Information dazu finden sie unter Interna.

 
02.07.2008

Das MLR Baden-Württemberg hat uns heute das Schreiben des MLR vom 8. Mai 2008 (!) übermittelt.

Hierin heißt es:

"...Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anlage übersende ich zu Ihrer Kenntnisnahme ein auf der Grundlage des Leitfadens der GD SANCO für die Umsetzung von HACCP-gestützten Verfahren und zur Erleichterung der Umsetzung der HACCP-Grundsätze in bestimmten Lebensmittelbetrieben vom 16. November 2005 erarbeitetes Risiko basiertes, d. h. abgestuftes Modell zur Implementierung der HACCP-Grundsätze in den verschiedenen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft...."

Mehr im Bereich Interna.

 
02.07.2008

Das BMELV meldet den 2. BSE-Fall im Jahr 2008.

Mehr im Bereich Interna.

 
02.07.2008
Blauzungenkrankheit BTV 8

Das BMELV hat uns eine Übersicht über den aktuellen Stand der Impfungen in den betroffenen Mitgliedsstaaten mit Stand vom 1. Juli 2008 übermittelt.

Dieser kann im Bereich Interna heruntergeladen werden.

 
01.07.2008
DEM TIERSCHUTZ VERPFLICHTET!

Wie uns die U.E.C.B.V. soeben mitteilt, hat die zuständige niederländische Behörde (VWA) entschieden, dass mit Wirkung vom 1. Juli 2008 bei Transporten über 8 Stunden nur noch Fahrzeuge zugelassen sind, die über Temperatursensoren verfügen.

Dies bedeutet, dass Fahrzeuge aus anderen Mitgliedsstaaten, die für Transporte über 8 Stunden zugelassen wurden, ohne die Temperatursensoren eingebaut zu haben, aus den Niederlanden heraus keine Tiere mehr transportieren dürfen.

 
Seite: 1 2 3 ⋅⋅⋅ 21 22 23 24 25 26 27 ⋅⋅⋅ 78 79 80
Suche
Anmelden
Benutzername

Passwort

Der Bundesverband Vieh und Fleisch hat eine Kooperation mit der Schunck-Gruppe!
Kooperationspartner des BVVF: Die Schunck-Gruppe
Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Anregungen, Erfahrungen und Erlebnissen, den Versicherungsschutz permanent zu verbessern, den tatsächlichen und aktuellen Verhältnissen anzupassen, und vielleicht sogar noch etwas mehr, nämlich Entwicklungen und Strömungen vorher zu sehen und reagieren zu können, bevor sie überhaupt eintreten. Weitere Informationen im Bereich Interna... >>>
Für das moderne Viehhandelsunternehmen….
QS Kompetenz In Transport

KOMPETENZ AUS EINER HAND!
Ein- und Verkaufsbelege, Fahrzeugsdesinfektionskontrollbücher, Standarderklärungen (stets aktuell), Ladelisten, Briefumschläge, LKW-Aufkleber und vieles mehr in unserem Shop….

>>>
BUNDESTAGUNG 2018 - VORSPRUNG DURCH INFORMATION
BVVF - WIR VERTRETEN DEN MITTELSTAND

Die Bundestagung 2018 findet vom 21. Juni bis 24. Juni 2018 in Baden-Baden statt.

In eigener Sache: Bereich INTERNA
Der Bereich Interna ist ausschließlich für Mitgliedsunternehmen bestimmt. Sollten Sie einen Zugang wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail mit dem Betreff „Bitte freischalten“. Wir werden versuchen, Sie dann baldmöglichst freizuschalten; bitte beachten Sie jedoch, dass die Freischaltung unter anderem aus technischen Gründen nur während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann.
Alle sagten:
Alle sagten:
 - "Das geht nicht!" 
 - Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht.
 - Foto: (C) Steinke
Das geht nicht! Dann kam jemand, der wusste das nicht und hat es gemacht. >>>
Kontaktinformationen auf einen Blick
Kontaktdaten DVFB e. V.
Hier gehts zum...
ANTWORTEN ZUR STANDARDERKLÄRUNG!
Gibt's nur im Paket: Standarderklärung im Standardblock und Antworten zur Standarderklärung (c) DVH Fachverlag Bonn; Nachdruck, Verfielfältigung, Download, etc. nicht gestattet
Die Europäische Gemeinschaft schreibt ab dem 1. Januar 2010 für alle Lebensmittelunternehmer (Landwirte) eine Standarderklärung zwingend vor, die vom Landwirt ausgefüllt und beim Schlachtbetrieb spätestens mit der Anlieferung der Tiere abgegeben werden muss. Ministerialdirigent Prof. Dr. Zwingmann, Deutschlands \"Hygienepapst\" im Bundeslandwirtschafts- ministerium - mittlerweile im Ruhestand - hat ein Vorwort zu diesem Thema für eine Extra-Veröffentlichung geschrieben, die ebenfalls im DVH-Fachverlag, der auch die VFZ herausgibt, erschienen ist. Der DVH-Fachverlag, Bonn, bietet einen entsprechenden Standardblock an, der für diesen Zweck benutzt werden kann. >>>
Hier geht's zur...
Initiative Tierwohl
3. - 6. September 2015: EUROPA ZU GAST BEI FREUNDEN!
Europäische Vieh- und Fleischhandelsunion (U.E.C.B.V.)

Die Jahrestagung der U.E.C.B.V. fand gemeinsam mit der Bundestagung vom 3. bis 6. September 2015 in Düsseldorf statt.

>>>